Hintergrundbild
Mieterinitiative der HiCoG-Siedlung Bonn-Tannenbusch Mieterinitiative der HiCoG-Siedlung Bonn-Tannenbusch

Die Vereinssatzung


Vereinsatzung
Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch e.V.
    Stand: 16.03.2017   Download mit rechter Maustaste - "Ziel speichern unter"

Aufnahmeantrag
Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch e.V.
    Stand: 15.05.2014   Download mit rechter Maustaste - "Ziel speichern unter"

Was wir wollen

Zweck des Vereins ist die Förderung

der Bildung, unter anderem auf den Gebieten der Kultur, des Naturschutzes und des Denkmalschutzes

und des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger Zwecke im Stadtteil Bonn Tannenbusch.“ (Satzung § 1.2) Wir wollen das Siedlungsdenkmal „amerikanische HiCoG-Siedlung Bonn-Tannenbusch“, in dem die meisten unserer Mitglieder wohnen, mit Leben füllen.

Dabei sind wir dem Ideal der grassroot democracy („Graswurzeldemokratie“) auf der Spur, das bei der Planung der Siedlung in der Aufbauzeit nach dem 2. Weltkrieg Pate stand.

Der Pavillon neben dem Hochhaus Im Tannenbusch 3, den der Verein gemietet hat, ist ein Zentrum unserer Aktivitäten. Der Pavillon bietet Raum für gesellige und Bildungsveranstaltungen (siehe „Termine“), und er beherbergt eine kleine Bücherei, aus der man kostenlos Bücher leihen kann (Öffnungszeiten der Offenen Bücherstube, siehe „Termine“).

Unsere Feste schaffen Gelegenheiten, einander kennenzulernen und gemeinsame Anliegen zu besprechen.

Mieterinitiative der HiCoG-Siedlung Bonn-Tannenbusch HICOG-Siedlung in Bonn - Tannenbusch

Wir stellen Raum für Schülernachhilfe zur Verfügung, und wir beteiligen uns an gemeinnützigen Aktionen, z.B. den von der Stiftung Denkmalschutz veranstalteten Tagen des Offenen Denkmals und an Bonn Picobello.

Als im Sommer 2015 ca. 75 Flüchtlinge und Asyl suchende Menschen in unserer Siedlung untergebracht wurden, waren wir froh, ihnen Ansprechpartner zu sein und Räume anbieten zu können, in denen wir Sachspenden verteilten und mit unseren neuen Nachbarn in Kontakt kamen.






Unser Vorstand


Der Vorstand