13 Jun

Spaziergang durch die historische amerikanische Siedlung

Die Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch e.V. führen regelmäßig oder auf Anfrage Führungen durch die ehemalige HiCoG-Siedlung in Bonn-Tannenbusch durch. Am Samstag, den 13. Juni war es mal wieder soweit. Achim Könen, der Vorsitzende der Dünenfüchse führte eine Gruppe von interessierten Mitbürgern, initiiert vom Bildungswerk Bonner Verein, durch die Siedlung und erzählte vom geschichtlichen Hintergrund und dem Baudenkmal- und Naturschutz der Siedlung und der Düne.

Viele Menschen, die hier früher gewohnt haben, kommen oft
hierher um in positiven Erinnerungen zu schwelgen, Veränderungen zu erkennen
und freuen sich, wenn sie hier noch Vieles „beim Alten“ finden.

Das Hochhaus "Im Tannenbusch 3" (zwölfgeschossig und 38 m hoch)
Mitten in der Siedlung
Blick von und auf ein Laubenganghaus
Im Schul- und Nutzgarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.